Gemeinwohl Ökonomie in der Brauerei Freistadt
 
Niemand kann Ewald Pöschko, dem Geschäftsführer der Braucommune in Freistadt in Oberösterreich so leicht nachsagen, dass er ein wirtschaftsfremder Träumer wäre. Im Gegenteil: Die Privatbrauerei läuft auch jetzt in der Krise auf Hochtouren. Trotzdem will Pöschko nur sehr behutsam expandieren, denn der Charakter des Unternehmens als kleine, feine, regional und handwerklich produzierende Privatbrauerei soll auf keinen Fall gefährdet werden. .,Wichtiger als Wachstum ist für mich, dass es uns gut geht", definiert Pöschko sein Ziel und präzisiert: .,Damit meine ich alle, die mit der Brauerei zu tun haben. Das ist mir wichtiger als ein paar Euro mehr auf dem Konto." Mehr dazu hören Sie im folgenden Video.

Mai 2020